Zerspanung & Oberflächentechnik

mimplus zerspanungZerspanung

Um einbaufertige Lösungen und Baugruppen bieten zu können, beherrschen wir neben dem MIM-Prozess auch alle gängigen zerspanenden Fertigungsverfahren. Insbesondere die Zerspanung von kleinen, hochpräzisen Bauteilen gehört zu unseren Stärken.

Beim MIM-Verfahren kommt häufig das im Vergleich zur Zerspanung, kostengünstigere Kalibrieren von Bauteilen.

Unser Maschinenpark ist flexibel ausgestattet, um für jedes Bauteil den für die angefragte Stückzahl optimalen Automatisierungsgrad wählen zu können.

mimplus oberflaechenbearbeitungOberflächenbearbeitung

MIMplus ist führend im Bereich kosmetischer Oberflächen. Produktionstechnologien wie Gleitschleifen, Sandstrahlen und Polieren werden seit vielen Jahren bei Edelstahl- und Titanbauteilen eingesetzt. Wir verstehen Oberfläche und bieten die entsprechend geschulten Mitarbeiter im Projektmanagement, in der Produktion, der Qualitätssicherung und der Endkontrolle.

mimplus gleitschleifenGleitschleifen

Das Gleitschleifen ist der Prozess der Wahl, um kostengünstig Restgrate zu entfernen und die gewünschte Oberflächenrauigkeit einzustellen. Zudem können mit diesem Verfahren Bauteiloberflächen für die Weiterverarbeitung durch z.B. Polieren vorbereitet werden. Mit über 25 Anlagen unterschiedlichster Technologie können wir Ihnen immer den für ihr Bauteil optimalen Prozess bieten.

mimplus galvanikGalvanik

In unserer vollautomatischen Galvanik können wir Teile nach Kundenanforderungen mit funktionalen oder kosmetischen Oberflächen versehen.

Darüber hinaus bieten wir die Passivierung und die Brünierung von Bauteilen an.

Kleinmengen können wirtschaftlich in unserer manuellen Galvanik bearbeitet werden.

mimplus waermebehandlungWärmebehandlung

Zusammen mit ausgewählten Partnern bietet MIMplus Wärmebehandlungen zum Härten, Einsatzhärten, Oberflächenhärten, Vakuumhärten, Nitrieren, Nitrokarburieren, Plasmanitrieren und Glühen an.

Einige ausgewählte Wärmebehandlungen können auch hausintern durchgeführt werden.

hippen vorher nachherHeißisostatisches Pressen
(HIP)

Nach dem Sintern haben MIM-Teile nahezu die Dichte von konventionell gefertigten Bauteilen. Typisch sind Dichten von > 97% des Walzgutes.

Wenn höhere Dichten und ein porenfreies Gefüge erforderlich sind, können MIM-Teile mit Hilfe von heißisostatischem Pressen (HIP) nachgearbeitet werden.

MIMplus bietet HIP in Zusammenarbeit mit qualifizierten Partnern an.

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie weiter surfen, akzeptieren Sie die Verwendung. Mehr Informationen